Brandstiftung in Kirchen: Frau als Tatverdächtige


Die Polizei bittet um Hinweise: Diese Frau soll die Brände gelegt haben – Foto: /LPD Wien
Der Seitenaltar der Pfarrkirche Schottenfeld in der Westbahnstraße ist verrußt. Am 10. März hat das Altartuch gebrannt; die Flammen haben Spuren hinterlassen. Auch ein paar Straßen weiter, in der Pfarrkirche Altlerchenfeld (Lerchenfelder Straße), herrscht ein ähnliches Bild: das Holz eines Beichtstuhls ist teilweise verkohlt, ein Tisch am Eingang der Kirche weist Brandflecken auf.


Kurier.at

„Wir hatten noch Glück im Unglück. Ich habe meinen üblichen Rundgang in der Kirche gemacht und dabei bemerkt, dass der Tisch am Eingang brennt. Gott sei Dank hatte das Feuer noch nicht auf die daneben liegenden Zeitschriften  übergegriffen“, erzählt Brigitte Moder, Pfarrsekretärin von Altlerchenfeld.
Das war am 1. April. Drei Wochen später, am 22. April, hat der Vorhang eines Beichtstuhls gebrannt. „Unser Mesner hat Brandgeruch bemerkt und so das Feuer entdeckt“, sagt Moder.

weiterlesen