Evangelikale: Exorzismus nach Coming-out


Bild. maenner.de
Joel Bray ist ein schwuler Aborigine-Tänzer, der in Israel lebt. Manchmal als freischaffender Künstler, dann schlicht als enthusiastischer Reisender. Warum sind wir so angetan von ihm? Sind es seine großen, blauen Augen und sein stroh-blondes Haar? Oder wegen seines untadeligen Talents und seiner künstlerischen Bedeutung? Nachdem ich mich mit ihm unterhalten habe, war klar: alle genannten Gründe – und dann kommt auch noch seine charmante Persönlichkeit, sein frecher Humor und seine Menschenkenntnis hinzu.


Von Kristóf Steiner|maenner.de

Deine Eltern hatten große Schwierigkeiten mit Deinem Coming-out.

Ich wuchs in einer kleinen Stadt auf in einer streng evangelikalen christlichen Familie. Meine Eltern fanden mal einen Porno in meinem Schrank. Der Hamster meiner Schwester war entlaufen und vergrub sich in meinem Porno Versteck – das ist die Wahrheit, ich schwör’s! Meine Eltern schickten mich daraufhin zur Therapie und zu einem Exorzisten, das war wirklich sehr schwer. Nachdem ich ausgezogen war sprach ich ein ganzes Jahr nicht mit ihnen.

Was genau ist passiert?

Meine Eltern sind evangelikale Christen die sehr fest an spirituelle Kräfte wie Engel und Dämonen glauben. Evangelikale Christen glauben, Homosexualität ist weder ein natürlicher Zustand noch eine psychische Verfassung. Es ist eine Art Versuchung des Teufels. Diese Versuchung ist wie ein Dämon, der Dich besessen hat. Als sie erfuhren, dass ich schwul bin, brachten sie mich darum zu einer Sitzung mit zwei Fürbittern. Meine Mutter fuhr mich zu diesem kleinen Haus auf dem Land. Dort traf ich dann die Fürbitter. Was folgte, war eine komplette Tagessitzung. Es war intensiv. Fragen über Fragen, Gebete, Auflegen der Hände und Vertreibung der Dämonen. Ich musste stundenlang meine Sünden beichten. Ich weiß noch, dass ich Sünden gestehen musste wie: ein Déjà-vu gehabt zu haben oder dass ich Star Wars geschaut hatte. Ich glaube, für den Laien ist das Erlebnis am ehesten mit einem Exorzismus gleichzusetzen – nur weniger gewalttätig und mittelalterlich.

weiterlesen