Letzte Fotos der Potsdamer Garnisonkirche übergeben


Bild: Potsdam ohne Garnisonskirche/FB
Bild: Potsdam ohne Garnisonskirche/FB
Fotografien von der Ruine der Potsdamer Garnisonkirche wenige Tage vor ihrem Abriss im Juni 1968 sind am Montag der Stiftung Garnisonkirche übergeben worden. Es handele sich um die letzten Farbfotos, die von dem Kirchenbau gemacht wurden, teilte die Stiftung in Potsdam mit. Aufgenommen hat sie der evangelische Gemeindepfarrer Dietmar Saretz im Mai 1968. 70 Fotos, die zeigten, wie die Garnisonkirche das Stadtbild bereicherte.


evangelisch.de

Der ehemalige Brandenburger Ministerpräsident Manfred Stolpe (SPD) nahm als Kuratoriumsmitglied der Stiftung die Bilder in der Nagelkreuzkapelle entgegen. Sie sind jetzt auf der Internetseite der Stiftung zu sehen. Saretz, der bis 1980 Gemeindepfarrer der Potsdamer Friedenskirche war, sprach sich dabei für den Wiederaufbau der Garnisonkirche aus. Es würde damit nicht nur eine Lücke im Stadtbild Potsdams und im Bewusstsein der Potsdamer geschlossen werden, sondern es wäre auch ein Zeichen für Frieden und Versöhnung.

weiterlesen