Wittenberg erhält Riesenpanorama „Luther 1517“


HP Asisi GmbH. Screenshot: bb
HP Asisi GmbH. Screenshot: bb
Die Lutherstadt Wittenberg bekommt zum 500. Jahrestag des Reformationsbeginns 2017 ein historisches Riesenpanorama des Künstlers Yadegar Asisi. Für das 75 mal 25 Meter große Rundbild mit dem Titel „Luther 1517“ wird im Zentrum eigens eine Rotunde errichtet, wie Bürgermeister Torsten Zugehör am Donnerstag bekanntgab. Das fotorealistische Bild zeige das örtliche Stadtleben vor 500 Jahren, als Martin Luther mit der Veröffentlichung seiner Ablassthesen am 31. Oktober 1517 den Beginn der Reformation auslöste.


kathweb

Die Botschafterin des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) für das Reformationsjubiläum, Margot Käßmann, begrüßte das Projekt: „Ich freue mich sehr auf Asisis Panorama, das Wittenberg zur Zeit Martin Luthers erlebbar machen wird. Das wird ein großer Anziehungspunkt sein im Jubiläumsjahr 2017.“ Die EKD ist über einen „Verein Reformationsjubiläum“ Auftraggeber des Kunstwerks, zu dessen Kosten noch nichts bekannt wurde.

Asisi erklärte, Entwicklung und Herstellung des Rundbildes seien für ihn Ehre, Verantwortung und Herausforderung zugleich. Sein Ziel sei es, das Leben und die Besonderheiten Wittenbergs vor 500 Jahren in verschiedenen Szenen darzustellen. Dabei würden die unterschiedlichsten Berufsgruppen und Stände gezeigt, von den Bauern über den Adel bis zum Klerus.

weiterlesen