Russischer Patriarch hetzt gegen Conchita Wurst. „Wenn wir gewinnen, kommt der ESC mit seinen bärtigen Sängerinnen 2016 zu uns“


patriarch_darthDer russische Patriarch Kirill wünscht der russischen Popsängerin Polina Gagarina, die im Vorfeld als eine der Favoritinnen beim diesjährigen Eurovision Song Contest gehandelt wird, kein Glück für ihren heutigen Auftritt in Wien.

Von Christoph Löbel|The Huffington Post

„Wenn Gagarina gewinnt, kommt der ESC 2016 gemeinsam mit all diesen bärtigen Sängerinnen nach Russland“, erklärte das Oberhaupt der russisch-orthodoxen Kirche.

Conchita Wurst, das „Ende von Europa“

Kirill spielt damit auf den Sieg von Conchita Wurst vom vergangenen Jahr.

Die österreichische Drag Queen musste nach ihrem Erfolg in Kopenhagen wüste Beschimpfungen aus Russland über sich ergehen lassen, so hatte ein Politiker sie gar als „das Ende von Europa“ bezeichnet. Außerdem verspotteten russische Musiker Conchita Wurst mit absurden Songs wie diesem hier:

weiterlesen