Terror-Brüder aus Hessen: IS feiert deutsche Zwillinge als Märtyrer


In ihrem Propaganda-Magazin hat die Terrorgruppe Islamischer Staat ein Foto der vermeintlichen deutschen Dschihad-Zwillinge veröffentlicht© Screenshot/“Dabiq“/IS-Propaganda
Zwei Brüder aus Kassel sollen sich dem IS angeschlossen und für die Terroristen gestorben sein – einer von ihnen bei einem Selbstmordattentat. Er sei zuvor Soldat der Bundeswehr gewesen, heißt es.


stern.de

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) feiert einen deutschen Selbstmordattentäter in ihrem Propaganda-Magazin als Märtyrer. In der neunten Ausgabe des IS-Magazins „Dabiq“ loben die Dschihadisten den Angriff des Konvertiten Abu Musab al Almani als „Höhepunkt der Schlacht“. Demnach hat er sich im Kampf gegen das vierte Regiment der irakischen Armee nahe Baghdad im April selbst in die Luft gesprengt.

Bei dem deutschen Islamisten soll es sich nach Angaben der Terrormiliz um einen ehemaligen Bundeswehrsoldaten handeln, der im Einsatz in Afghanistan gekämpft habe. Mit dem Artikel bestätigen die Dschihadisten vorherige Berichte über den Selbstmordattentäter Abu Musab al Almani.

weiterlesen