Zusammenstöße und Verhaftungen auf Jerusalemer Tempelberg


The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
The Temple Mount in Jerusalem (photo credit: Miriam Alster/Flash90)
Auf dem Tempelberg in Jerusalem ist es am Montag erneut zu Konfrontationen gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurden sechs Muslime festgenommen, als sie Juden am Besuch der heiligen Stätte hindern wollten. Zudem wurden laut Medienberichten sechs jüdische Besucher festgenommen, die unerlaubterweise öffentliche Gebete vollzogen und die öffentliche Ordnung störten.


kathweb

Verletzte gab es nach Polizeiangaben nicht, der Tempelberg blieb für Besucher geöffnet. Bereits am Sonntag waren drei Palästinenser und drei jüdische Israelis wegen Auseinandersetzungen auf dem Tempelberg verhaftet worden.

Der Tempelberg ist für Muslime und Juden eine wichtige heilige Stätte. An diesem Ort befand sich der zentrale jüdische Tempel bis zu seiner Zerstörung durch die Römer im Jahr 70. Mittlerweile erheben sich dort die Al-Aksa-Moschee und der Felsendom; sie sind die drittheiligste Stätte des Islam nach Mekka und Medina.