Esoterik und Zen im Private Banking


Bild: svz.de
Bild: svz.de
Führungskräfte in Pferdeställen, Mitarbeiter in Psychoseminaren und Meditieren vor wichtigen Kundengesprächen. Die Esoterik-Welle hat das Private Banking erreicht.


finews.ch

Die Achtsamkeitsmeditation ist als Allzweckwaffe zur Optimierung sämtlicher Lebensbereiche bereits bekannt. Die von Buddhisten-Mönchen angewendete Medidationsform fördert eine besondere Form der Aufmerksamkeit und verhilft zu einem besonderen Wahrnehmungs- und Bewusstseinszustand.

Die «Mindfullness» – den englischen Begriff kann das deutsche Wort Achtsamkeit nur unvollständig wiedergeben – findet als Konzept nun auch Eingang ins Private Banking. Tatsächlich soll es die Kundenberater-Ausbildung ergänzen, wie das Branchenportal «Wealth Management» schreibt.

Achtsamkeit, als eine Kombination von östlicher Philosophie mit westlicher Psychologie und Medizin, sei «fruchtbar für die Berater-Kunden-Beziehung» schreibt die Autorin des Berichts Patricia Angus. Sie leitet ein Beratungsunternehmen für Family Offices. Hier beschreibt sie die Methode und gibt gleich die richtige Anleitung dazu:

weiterlesen