„Blaues Kreuz“: „Selbsthilfe ist ein wichtiger Ansatz“


Bild: wikimedia.org
Der christliche Sucht-Selbsthilfe-Verband Blaues Kreuz in Deutschland feiert in diesem Jahr sein 130-jähriges Bestehen. Zum Bundestreffen in Wetzlar kamen am Wochenende rund 1.500 Mitglieder in der Rittal-Arena zusammen. Das Motto des Kongresses lautet „Rein ins Leben“.


pro Medienmagazin

Schirmherrin des Blaues-Kreuz-Bundestreffens, das alle fünf Jahre stattfindet, ist die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler. In einem schriftlichen Grußwort bezeichnete sie Selbsthilfegruppen als festen Bestandteil des deutschen Suchthilfesystems, auf das Deutschland stolz sein könne. „Besonders im Hinblick auf die Präventionsarbeit und somit auf Kinder, die ihr ganzes Leben noch vor sich haben, ist die Selbsthilfe mit den Erfahrungen ihrer engagierten Beteiligten ein wichtiger Ansatz“, schrieb Mortler.

Zukunftswerkstatt mitgestaltet

Um die Hilfsangebote des Blauen Kreuzes in Deutschland weiterzuentwickeln, hatten in den vergangenen vier Jahren fünf Projektgruppen in einer Zukunftswerkstatt an den Themen Auftrag, Visionen, Struktur, Zielgruppen und Kommunikation der Sucht-Selbsthilfe gearbeitet. Die Ergebnisse präsentierten sie im Rahmen des Bundestreffens und durch Orientierungspapiere. Außerdem wurden Workshops zu Glaubens-, Lebens- und Suchtthemen sowie verschiedene Aktionen angeboten.

weiterlesen