Datenschützer im Namen des Herrn – warum bloß


Jesus in TRON, Bild: Burning Wet Dinosaur
Jesus in TRON, Bild: Burning Wet Dinosaur
Kirche und Diakonie besitzen viele sensible Daten – zu Personenstand, Einkommensverhältnissen, sozialen und seelischen Problemen. Axel Gutenkunst wacht in Süddeutschland darüber, dass diese Daten nicht in falsche Hände geraten.


evangelisch.de

Daten lagern auch in der Kirche überall. In überregionalen Rechenzentren, auf Pfarramts-Computern, ja selbst auf den Mobiltelefonen ehrenamtlicher Mitarbeiter. Es sind Informationen über Adoptionsverhältnisse, Privatadressen von Prominenten, Akten über die soziale Lage von Klienten der Diakonie, Beschäftigungsverhältnisse. Private Daten müssen geschützt werden. So verlangt es das Kirchengesetz über den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Axel Gutenkunst wacht in Süddeutschland über den Datenschutz. Er ist einer von bundesweit vier Regionalbeauftragten der EKD für diese Aufgabe. Seine Schwerpunkte sind die evangelischen Landeskirchen in Bayern, Württemberg und Baden sowie das Diakonische Werk Württemberg. Die Diakonie von Bayern und Baden sollen auch noch hinzukommen. Sein Büro im Schatten des Ulmer Münsters hat er im November bezogen.

weiterlesen