Faktenresistenz: Kreationist findet Fossil


kreationismusMan kann es als ironischen Wink betrachten. Der kanadische Kreationist Edgar Nernberg stieß in Calgary auf ein versteinertes Fischskelett. Die Weltsicht des Evolutions-Zweiflers erschüttert das nicht.


stern.de

Als sogenannter Kreationist glaubt der Kanadier Edgar Nernberg, dass die Welt von Gott erschaffen wurde. Vor etwa 6000 Jahren. Das versteinerte Fischskelett ist jedoch deutlich älter und ziemlich selten, wie die Paläontologin Darla Zelenitsky erklärt. O-ton Zelenitsky („So weit ich weiß, sind in den letzten Jahrzehnten nur ein paar Mal solch komplette Fossilien gefunden worden und die Steine hier sind rund 60 Millionen Jahre alt.“) Nernberg stieß bei Bauarbeiten auf das Urzeit-Relikt. O-ton Nernberg („Ich fand es in einer meiner Schaufelladungen. Als ich es mir näher ansah´, merkte ich: das ist ein Fisch. – Schnitt – Man findet hier jede Menge Fossilien, Blätter, versteinertes Holz, Schnecken und Muscheln, aber so einen Fisch findet man nur einmal im Leben.“) Seinen Glauben an die göttliche Erschaffung der Welt vor rund 6000 Jahren habe der Fund jedoch nicht erschüttert, sagte Nernberg der Zeitung Calgary Sun. ORT: CALGARY (KANADA)

Video

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.