Größenwahn: Erdogan schwärmt von Eroberung Jerusalems


erdogan-sultanZum Jahrestag der Eroberung Konstantinopels hat Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eine flammende Rede gehalten. In dieser schlug er einen nationalistischen Ton an. Vor Millionenpublikum schwärmte er von einer Eroberung Jerusalems.

FOCUS ONLINE

Zum 562. Jahrestag der Eroberung Konstantinopels hat die türkische Regierung am Samstag in Istanbul eine pompöse Feier veranstaltet. Ministerpräsident Ahmet Davutoglu und Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nahmen an den Feierlichkeiten teil. Erdogan hielt vor Hunderttausenden eine flammende Rede. Laut der „Welt“ schlug er dabei einen nationalistschen Ton an.

So sagte Erdogan dem Bericht zufolge vor bis zu einer Million Zuhörern: „Eroberung heißt Mekka. Eroberung heißt Sultan Saladin, heißt, in Jerusalem wieder die Fahne des Islams wehen zu lassen.“

weiterlesen

Ein Gedanke zu “Größenwahn: Erdogan schwärmt von Eroberung Jerusalems

  1. Pingback: Recep Tayyip Erdoğan des tages | Schwerdtfegr (beta)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.