United Airlines: Aufregung um angebliches Dosen-Verbot für Muslima


Bild: wikimedia.org/CC BY-SA 2.0
Ärger für United Airlines: Die Fluglinie sieht sich laut einem CNN-Bericht dem Vorwurf des Rassismus ausgesetzt, nachdem eine Stewardess sich weigerte, einer Muslima eine ungeöffnete Dose Cola zu geben – angeblich aus Sicherheitsgründen.


SpON

Tahera Ahmad ist eine selbstbewusste Frau, die es gewohnt ist, auch in der Öffentlichkeit mit kontroversen Situationen fertig zu werden. An der Northwestern University, Illinois, arbeitet sie als muslimisch-religiöse Betreuerin. Sie ist dort eine Art Diakonin, die als Ansprechpartnerin in Religionsfragen dient und als Kontaktmittlerin zwischen Studenten verschiedener Herkunft und Religion.

2014 war sie von der US-Regierung als „führende Muslimin“ ausgezeichnet worden. „Es war nicht ihr erster Besuch im Weißen Haus“, heißt es dazu in einer Meldung ihrer Universität: Einmal speiste sie schon mit Barack Obama, und mit Außenminister Kerry arbeitete sie in mehreren Initiativen.

All das sagt: Tahera Ahmad ist keine eifernde Fanatikerin.

weiterlesen