Katholiken und die Eurokrise: … und vergib uns unsere Schulden


Eu_Euro1Jetzt ist es wissenschaftlich bewiesen: Die Protestanten haben besonders häufig etwas gegen den Euro. Dabei funktioniert die Gemeinschaftswährung doch wunderbar – wenn man sich nur auf ein paar Gebote des katholischen Pragmatismus einlässt.


Eine Glosse von Stefan Kaiser, Katholik|SpON

Deutschlands größte Euro-Gegner haben einiges gemeinsam. Bernd Lucke, Frauke Petry, Alexander Gauland: Die AFD-Spitze ist nicht nur komplett humorbefreit, sondern auch komplett protestantisch. Und selbst der Ur-Bayer und dauernörgelnde Euro-Kläger Peter Gauweiler wurde – anders als es sich in seiner Heimat eigentlich gehört – evangelisch getauft.

Dass dies kein Zufall ist, ist nun wissenschaftlich bewiesen: Deutsche Protestanten sehen die Gemeinschaftswährung seit der Euro-Krise deutlich kritischer als Katholiken. Das haben die beiden Ökonomen Adrian Chadi und Matthias Krapf durch Auswertung von Daten des sozio-ökonomischen Panels herausgefunden.

weiterlesen