Polizei soll rassistische Hetze via Facebook verbreiten


facebook-welt-karte„Asoziales Pack“: Nach Recherchen des NDR sollen sich Beamte einer Bundespolizei-Dienststelle in Hannover über Facebook fremdenfeindlich und gewaltverherrlichend geäußert haben.


Süddeutsche.de

Gegen die Bundespolizei in Hannover, wo ein Beamter in Verdacht steht, in mindestens zwei Fällen Flüchtlinge misshandelt zu haben, gibt es neue schwere Vorwürfe. Wie der NDR berichtet, sollen Polizisten der Dienststelle am Hauptbahnhof mehrfach fremdenfeindliche und gewaltverherrlichende Sprüche über Facebook veröffentlicht haben.

Auf der Website des NDR sind etliche Beispiele aufgelistet, in denen Beamte menschenverachtende Inhalte verbreitet und damit offensichtlich gegen ihre Dienstvorschriften verstoßen haben. Denn auch, wenn sie soziale Medien in ihrer Freizeit nutzen, sind Polizisten verpflichtet, sich so zu verhalten, dass es ihrer gesellschaftlichen Vorbildfunktion entspricht.

Selbst wenn man diese Vorschrift großzügig auslegt, bei folgenden Facebook-Post ist die Grenze wohl überschritten.

weiterlesen