Zentralrat der Juden erwartet deutliche Distanzierung der Kirche von Luthers Antisemitismus


luther_1Er empfahl, Synagogen niederzubrennen und Häuser von Juden zu zerstören: Der Antisemitismus Martin Luthers belastet das Verhältnis zwischen Juden und Protestanten bis heute. Der Zentralrat erwartet eine deutliche Distanzierung der Kirche vor 2017.

evangelisch.de

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hofft vor dem Reformationsjubiläum 2017 auf ein „deutliches Zeichen“ der evangelischen Kirche zu antisemitischen Äußerungen Martin Luthers (1483-1546). „Ich gehe davon aus, dass sich der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) dazu erklären wird“, sagte Zentralratspräsident Josef Schuster am Mittwochabend in Berlin zum Auftakt einer gemeinsamen Tagung von Zentralrat und Evangelischer Akademie. In seiner Schrift „Von den Juden und ihren Lügen“ von 1543 schlägt Luther unter anderem vor, Synagogen abzubrennen und Häuser von Juden zu zerstören.

Diese Schattenseite des Reformators müsse deutlich benannt werden, sagte Schuster weiter. „Die Menschen müssen wissen, was Luther damals auch gedacht und aufgeschrieben hat“, betonte Schuster. Andernfalls sehe er dem Reformationsjubiläum mit einer gewissen Skepsis entgegen, fügte der Zentralratspräsident hinzu.

weiterlesen

2 Comments

  1. Ich würde sofort dafür stimmen, den Martin Luther per Gesetz wie jeden Muslimen Hassprediger zu verbieten und alle seine dümmlich religiotischen Verehrer gleichfalls einzusprerren wie man Hehler einsperrt, die geklauten Besitz zum eigenen Vorteil verhökern und damit erst Verbrechern die Existenz ermöglichen

    Gefällt mir

  2. Ohne Judentum hätte es weder einen Jesus Christus, noch ein Christenvolk und natürlich auch keinen Martin Luther gegeben. Und Päpste und Religionskriege bestimmt auch nicht. Überhaupt wäre der Menschheit eine Menge an Religiotie erspart geblieben. (Wahrscheinlich sogar der Islam 😉 ) Alles klar oder wie oder was ? Also liebe Juden, hört auf mit dem Gejammer und beschwert euch nicht. Wenn´s aber doch sein muss, dann bitte direkt bei eurem „unfehlbaren“ JHWH (sprich: Jahwe). Der hat euch ja schließlich den ganzen Mist aufgebrummt.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.