Köln will abgesagte israelkritische Ausstellung 2016 zeigen


Bild: bilder.t-online.de
Bild: bilder.t-online.de
Im Frühjahr 2016 und in „angemessenem Rahmen“ darf die abgesagte Ausstellung der israelischen Gruppe „Breaking the Silence“ wird nun doch gezeigt werden.


evangelisch.de

Nach der Kontroverse um die Absage einer israelkritischen Ausstellung in Köln soll die Schau nun im kommenden Jahr gezeigt werden. Der Kölner Arbeitskreis Israel-Palästina werde dazu ein Konzept erarbeiten, „das der komplexen Situation im Nahen Osten gerecht werden soll“, erklärte die Stadt am Dienstag. Im Frühjahr 2016 solle die Ausstellung der israelischen Gruppe „Breaking the Silence“ dann „in einem angemessenen Kontext“ präsentiert werden.

„Breaking the Silence“ ist eine Gruppe ehemaliger israelischer Soldaten, die das Vorgehen ihrer Armee gegen die Palästinenser kritisieren. Ursprünglich sollte die Schau ab Oktober im neuen Studienhaus der Volkshochschule Köln gezeigt werden. Anlass waren die Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und Deutschland und zum 55-jährigen Bestehen des Schüleraustauschs zwischen Köln und Tel Aviv.

weiterlesen