Mutmaßlicher Charleston-Täter betrieb offenbar rassistische Website


Der Todesschütze von Charleston hat angeblich eine rassistische Webseite betrieben, auf der er Fotos von sich mit Pistolen und Fahnen veröffentlichte. Er hat am Mittwoch neun Schwarze in einer Kirche erschossen.


DER TAGESSPIEGEL

Der mutmaßliche Todesschütze von Charleston Dylann Root – Foto: AFP

Der mutmaßliche Todesschütze in der US-Südstaatenstadt Charleston hat vor der Bluttat offenbar eine rassistische, schwarzenfeindliche Internetseite betrieben. Auf der Website ist der mutmaßliche Täter, der 21-jährige Weiße Dylann Roof, auf dutzenden Fotos mit Feuerwaffen und beim Verbrennen der US-Fahne zu sehen.

In einem Text auf der von US-Medien erst am Samstag entdeckten Seite lastrhodesian.com heißt es: „Ich hatte keine Wahl (…) Ich habe Charleston ausgewählt, weil sie die geschichtsträchtigste Stadt in meinem Staat (South Carolina) ist und sie zeitweise den landesweit höchsten Anteil von Schwarzen im Vergleich zu Weißen hatte.“

weiterlesen