Kann es eine Moral ohne Gott geben?


Die Annahme, dass Ungläubige keine moralischen Prinzipien entwickeln können, ist ganz einfach falsch.


Von Markus Tiedemann|Frankfurter Rundschau

Lieber Fanatiker,

viele Menschen befürchten, dass ohne einen Glauben, ohne göttliche Gebote ein moralischer Verfall einsetzen würde. Dahinter steht die Überzeugung, dass Ungläubige keine moralischen Prinzipien entwickeln können.

Diese Annahme ist ganz einfach falsch. Viele angesehene Moralphilosophen waren erklärte Atheisten. In jedem Fall wurden ethische Theorien formuliert, die gänzlich ohne Gott funktionieren.

Aristoteles meinte, dass der höchste Wert im menschlichen Leben das Glück sei. Alles was wir tun, tun wir, um glücklich zu werden. Vollkommenes Glück bedeutet, keine weiteren Bedürfnisse mehr zu haben. Daher ist das Glück das Endziel allen menschlichen Strebens. Zur Erreichung des Glücks sind zwei Prinzipien zu beachten.

weiterlesen