Zeman: „Flüchtlinge erleichtern Expansion des IS“


Der tschechische Präsident sieht in den Migrationsströmen ein „Sicherheitsrisiko“ und wirft dem Westen „Feigheit“ und „Dummheit“ vor.


Die Presse

Der tschechische Präsident Milos Zeman hat vor den Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Afrika als Sicherheitsrisiko gewarnt. Durch die Aufnahme von Flüchtlingen werde die Expansion des „Islamischen Staates“ (IS) nach Europa erleichtert, erklärte Zeman gegenüber dem Nachrichtenportal „Parlamentnilisty.cz“. Gleichzeitig warf er dem Westen eine „Appeasement-Politik“ gegenüber dem IS vor.

weiterlesen

2 Comments

  1. Rolo, ich bin da anderer Meinung

    Die BRD erwirtschaftet als BIP 44.500 US$/Jahr/Bürger bei 43% Erwerbstätigen, 50% davon kommen aus Exporten, solange der technische Vorsprung durch Wissen und Patente existiert. Hochtechnologie ist ohne ständige Forschung, laufend neue Patente und hohes Fachwissen in mittleren und großen Industrien auf Dauer unmöglich.

    Drittwelt- und Elendsländer erzeugen nur 500 – 3.500 US$/Jahr/Einwohner als BIP bei unter 18% Erwerbstätigen und hoher Jugendarbeitslosigkeit, das Potential von 20% erwerbsfähigen Frauen ist religiös-kulturell nicht nutzbar. Knapp 2 Milliarden Muslime publizieren weniger Bücher als 10 Mill. Portugiesen, 90 Mill. Ägypter erfinden in 10 Jahren mit 77 Patenten weniger als die 78.000 Andorraner und haben weniger internationale Technologiefirmen als 37.000 Liechtensteiner.

    Das Muslime Wunderland mit Reichtum durch täglich 2 1/2 Stunden beten ohne Fleiß, Wissen und mühsame Arbeit ist ein Märchen aus 1001 Nacht für Vollidioten. Im Muslimen IS–Kalifat wird faktisch alles geklaut, die Terroristen zahlen mit geklautem Geld, verkaufen geraubte Kunst, nutzen geklaute Autos, missbrauchen geraubte Frauen und kämpfen mit geklauten Waffen. Im IS-Strafkatalog stehen auf Gotteslästerung – Kopf ab, Lästern gegen den Propheten Mohammed – Kopf ab, Lästern gegen den Islam – Steinigung, Homosexualität – Steinigung Tod für beide, Alkohol trinken – 80 Peitschenhiebe, moderne Toilettenspülung nutzen – 20 Peitschenhiebe usw.

    Die obige Geldbeschaffung geht schnell zu Ende, ohne ein Heer von regelmäßig arbeitenden Menschen in Industrieunternehmen gibt es kaum Wertschöpfung. Auf dem Sough rum sitzen und 2 Kunden am Tag einen stinkenden Schafskopf unterjubeln, das bringt dem Staat fast nichts. Militärtechnologie ist sehr teuer, der Lebenszuschnitt der Führungskaste extrem luxuriös nach Saudischem Vorbild. Wenn dem Verein die Menschen weglaufen, dann geht er unter. Viele Stunden täglich beten und Koran lesen bringt einen in ein Erdloch mit einer Plastikfolie als Staubschutz – wie im Yemen, Spüdsudan, Nornigeria usw,

    In Frankreich nennt man das „Biedonville“. aufgerollte Blecheimer an Stöcke genagelt, oben eine Plastikplane

    Gefällt mir

  2. Auch wenn es manchen, westlichen, schwanzeinziehenden „Superguties“ nicht passt. Stimmt leider was er sagt. Man darf gespannt sein, ob und wie man dieses Problem einmal lösen möchte ?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.