Polnischer EU-Abgeordneter löst mit Hitler-Gruß Eklat aus


Der polnische Abgeordnete Janusz Korwin-Mikke protestiert gegen EU-Pläne, ein einheitliches, europaweit gültiges Bahn-Ticket einzuführen. Die hält er für „faschistisch“. Er protestiert mit Hitler-Gruß. Quelle: EU-Parlaments-TV
Eklat im EU-Parlament: Der polnische Abgeordnete Janusz Korwin-Mikke zeigt nach seiner Rede den Hitlergruß. Die Diskussion über ein europaweit gültiges Bahn-Ticket hat ihn in Rage gebracht.


DIE WELT

Der polnische Abgeordnete Janusz Korwin-Mikke hat im europäischen Parlament Aufruhr ausgelöst. Der Vertreter der rechtsextremistischen Partei Kongress der Neuen Rechten hat nach einem kurzen Redebeitrag von 20 Sekunden den Hitlergruß gezeigt. Das Thema, auf das er dadurch aufmerksam machen wollte, ist trivial: Es geht um die Diskussion über ein europaweit gültiges Bahn-Ticket.

„Es ist an der Zeit, dass wir die Vielfalt verteidigen“, sagt er zu Beginn seines Wortbeitrags, „…dass das Parlament Vielfalt verteidigt. Aber immer, wenn es eine Abstimmung gibt, stimmen die Abgeordneten für eine Vereinheitlichung von allem“, sagt Korwin-Mikke sichtlich aufgebracht und schlägt beim Gestikulieren mit seiner Hand gegen das Mikrofon.

weiterlesen