Künftiger Berliner Erzbischof Koch will auf Nichtgläubige zugehen


Der neue Berliner Erzbischof Heiner Koch will in der Hauptstadt auch auf Nichtgläubige zugehen.


evangelisch.de

Für ihn stelle sich die Frage, wie ein ehrlicher und offener Dialog mit jenen Menschen gelingen kann, die kaum oder gar keine Berührung haben mit dem christlichen Glauben, sagte der 61-jährige katholische Geistliche in einem Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd). Es gehe dabei auch darum, sich trotz der Verschiedenheit gegenseitig wahrzunehmen und wertzuschätzen, sagte Koch.

Der bisherige Dresdner Bischof soll am 19. September in sein neues Amt als Berliner Erzbischof eingeführt werden. Zum Erzbistum Berlin zählen neben der deutschen Hauptstadt weite Teile Brandenburgs und die östlichen Landesteile Mecklenburg-Vorpommerns.

1 Comment

  1. Die überzeugt, nichtgläubigen Berliner werden diesen aufdringlichen Erdbeerschorsch wahrscheinlich mit der Stalllaterne gesucht haben. 😉

    Liken

Kommentare sind geschlossen.