Staatsanwaltschaft klagt Salafisten an – Einbruch in Kirchen


Mit der Beute hätten die Salafisten aus Köln und Siegen die Terrormilizen «Islamischer Staat» (IS) und Junud al-Sham (Soldaten Syriens) unterstützen wollen.


kath.net

justiz_gross Die Kölner Staatsanwaltschaft hat gegen acht radikal-islamische Salafisten aus Köln und Siegen Anklage erhoben. Den im November 2014 inhaftierten Bandenmitgliedern würden Einbrüche in zwei Kirchen im Siegerland sowie in Schulen und Firmen vorgeworfen, sagte der Kölner Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn dem Münchner Magazin «Focus». Mit der Beute hätten sie die Terrormilizen «Islamischer Staat» (IS) und Junud al-Sham (Soldaten Syriens) unterstützen wollen.

weiterlesen