Pluto ist der Größte


Das aktuellste Bild von Pluto und seinem Mond Charon © NASA-JHUAPL-SWRI
Jetzt ist es amtlich: Pluto ist größer als Eris und damit unangefochten das größte bekannte Objekt im Kuipergürtel. Das bestätigt eine neue Messung der NASA-Sonde New Horizons, die den Durchmesser des Zwergplaneten auf 2.370 Kilometer festlegt. Die Sonde wird heute den Pluto erreichen und soll bei ihrem Vorbeiflug neue Informationen über den Zwergplaneten liefern.
Das aktuellste Bild von Pluto und seinem Mond Charon


scinexx

Wie groß Pluto wirklich ist, darüber streiten Astronomen und Planetenforscher schon seit seiner Entdeckung. Wegen seiner großen Helligkeit hielt man ihn zunächst sogar für erdgroß, dann korrigierte man seinen Durchmesser immer weiter nach unten bis auf rund 2.300 Kilometer. Die Größe genau zu messen, blieb aber selbst mit dem Weltraumteleskop Hubble schwierig, weil seine Atmosphäre das genaue Maß verschleiert.

Als dann Mike Brown im Jahr 2005 den Zwergplaneten Eris im Kuipergürtel entdeckte, wurde dies Pluto zum Verhängnis. Denn Eris war 30 Prozent massereicher und mit 2.326 Kilometern Durchmesser größer als er und alle anderen Objekte im Kuipergürtel – so dachte man jedenfalls. Als Folge wurde Pluto vom Planeten zum bloßen Zwergplaneten degradiert.

weiterlesen