Schwarzgeld im Vatikan? Deutsche Banken unter Verdacht


Kunden der Vatikanbank könnten mithilfe deutscher Kreditinstitute Schwarzgeld verschoben haben. Diesem Verdacht geht laut eines Rechtshilfegesuches die Staatsanwaltschaft in Rom nach.


WELT am SONNTAG

Bild: tilly
Bild: tilly

Insbesondere interessieren sich die Ermittler demnach für Transaktionen, die über die Deutsche Bank abgewickelt wurden. Nach Angaben aus Justizkreisen haben die italienischen Behörden deshalb die Staatsanwaltschaft Frankfurt um Rechtshilfe gebeten. Die Staatsanwaltschaft in Rom ermittelt nicht gegen die deutschen Institute, erhofft sich von ihnen aber Informationen.

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.