Angeklagter Ex-Vatikanbotschafter aus Krankenhaus entlassen


Der wegen sexuellen Missbrauchs angeklagte frühere Vatikanbotschafter Jozef Wesolowski (67) ist nach einem einwöchigen Krankenhausaufenthalt in den Vatikan zurückgekehrt. Wie das vatikanische Presseamt am Montag mitteilte, wurde der polnische Ex-Geistliche bereits am Freitag aus einem römischen Krankenhaus entlassen und hält sich seither unter ärztlicher Beobachtung im Vatikan auf.


kathweb

missbrauch_katholWesolowski war zur Eröffnung seines Prozess vor dem Gericht des Vatikanstaats am 11. Juli nicht erschienen. Der Vatikan teilte damals mit, der Angeklagte sei am Vortag nach gesundheitlichen Beschwerden auf die Intensivstation eines römischen Krankenhauses gebracht worden. Der Prozess wurde daraufhin nach wenigen Minuten auf unbestimmte Zeit vertagt.

Der Staatsanwalt des Vatikanstaats, Gian Piero Milano, wirft Wesolowski vor, in der Dominikanischen Republik mehrere Jungen im Alter von 13 bis 16 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Zudem soll Wesolowski eine „enorme Menge“ kinderpornografischen Materials besessen zu haben. Es ist das erste Mal, dass ein vormals ranghoher kirchlicher Würdenträger wegen sexuellen Missbrauchs vor einem Gericht des Vatikanstaats steht. Wesolowoski droht eine mehrjährige Haftstrafe.

weiterlesen