Inflation: Drei Dutzend Kommunen tragen Titel „Reformationsstadt Europas“


„Reformationsstadt Europas“ können sich bisher 36 Kommunen in acht Ländern nennen. Neu in der Liste sind neben anderen die deutschen Städte Bretten, Heidelberg, Konstanz, Schmalkalden und Wertheim, wie die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa am Mittwoch in Wien bekanntgab.


evangelisch.de

LutherLogo_50Auch die österreichischen Städte Graz und Steyr sowie Debrecen in Ungarn erhielten den Titel. Weitere Bewerbungen seien angekündigt. Angesichts der großen Zahl der Teilnehmer-Städte komme der Netzwerkarbeit besondere Bedeutung zu, sagte Bischof Michael Bünker, Generalsekretär der Gemeinschaft Evangelischer Kirche in Europa. Dabei gehe es vor allem darum, die Kontakte zu den Städten und Institutionen, aber auch zwischen diesen herzustellen und zu pflegen.

„Unsere Aufgabe ist es, die Städte bei der Vermarktung ihres vielfältigen Angebots rund um das Reformationsjubiläum bestmöglich zu unterstützen und es einem breiten Publikum zugänglich zu machen.“ Aus Deutschland tragen den Titel nunmehr Bretten, Coburg, Crailsheim, Eisenach, Emden, Heidelberg, Konstanz, Regensburg, Schmalkalden, Schwäbisch Hall, Speyer, Torgau, Tübingen, Wertheim, Wittenberg, Worms und Wuppertal.