Apostel Oster: Jung, alt geblieben, unflexibel, ewiggestrig


FB-Page, Screenshot:bb
FB-Page, Screenshot:bb
Oster: Die «Glaubensentfremdung» habe auch vor den Kirchenmitarbeitern nicht haltgemacht. Deswegen gehe es beim Arbeitsrecht auch darum, das katholische Profil kirchlicher Einrichtungen zu sichern.


kath.net

Der Passauer katholische Bischof Stefan Oster hat das vorläufige Festhalten einiger bayerischer Bistümer am alten kirchlichen Arbeitsrecht begründet. Er und die Bischöfe von Eichstätt und Regensburg prüften derzeit noch, «ob und wenn ja wie» sie die Novelle umsetzten, schrieb Oster am Mittwochabend auf seiner Facebook-Seite. Dies geschehe «nicht in der großen Opposition zum Rest der Bischofskonferenz, sondern im guten Gespräch und im ehrlichen Ringen miteinander». Den drei Bischöfen sei bewusst, dass es «grundsätzlich wichtig ist, ein einheitliches kirchliches Arbeitsrecht in Deutschland zu haben».

weiterlesen

 

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.