Der Streit um die Modernität der Kirche muss neu ausgetragen werden


Image: Louis Berk/CC BY-ND 2.0
Image: Louis Berk/CC BY-ND 2.0
Plädoyer für eine Radikalisierung der Moderne unter katholischen Vorzeichen


Von Dr. Martin Hähnel|kath.net

Die jüngst veröffentlichten Zahlen, die von einem Höchststand bei den Kirchenaustritten sprechen, entfachen mal wieder die alte Diskussion, welchen Platz die Katholische Kirche in der modernen Gesellschaft eigentlich einnimmt bzw. einnehmen soll.

Ungeachtet der Tatsache, dass diese Frage schon falsch gestellt ist, begegnen wir in diesem Zusammenhang immer wieder Aussagen, die von der quasi angeborenen Fortschrittsfeindlichkeit und Rückständigkeit der Katholischen Kirche sprechen, die unter anderem dazu geführt habe, dass die Kirche nicht mehr zeitgemäß sei und sich aus diesem Grund immer mehr Menschen von ihr abwenden mussten. Dieser Vorwurf wird inzwischen so inflationär gebraucht, dass ihn ein vernünftiger Mensch nicht mehr ernst nehmen kann.

Hinzu kommt, dass sich Fortschrittsfeindlichkeit und Rückständigkeit gerade auch und eher unbemerkt außerhalb des katholischen Umfeldes manifestieren, wo noch immer an Prinzipien festgehalten wird, deren Gültigkeit schon längst falsifiziert worden ist.

weiterlesen