IS-Drohungen an Deutschland: Der Brandstifter aus Wien


In einem IS-Video ruft Mohamed Mahmoud wiederholt zu Anschlägen in Deutschland auf. Der Österreicher ist berüchtigt, seine Drohung richtet sich auch an die Kanzlerin. Dem Verfassungsschutz gilt er als einer der gefährlichsten Hetzer.


SpON

Mohamed Mahmoud lässt sich heute „Abu Usama al-Gharib“ nennen. Abu Usama, der Fremde. Mit Österreich will er nichts mehr zu tun haben, seinen Pass hat er verbrannt, doch seine Herkunft klingt durch jeden seiner Sätze. Auch seine nun veröffentlichte Videobotschaft richtet sich an die alte Heimat Österreich. Er wurde in Wien geboren, sein Vater floh einst aus Ägypten. Seit Mittwoch kursiert ein fünfminütiges Video des „Islamischen Staats“ (IS), mit dem der 30-Jährige zu Anschlägen in Österreich und Deutschland anstiften will. Er richtet sich an Einzeltäter, die sogenannten „einsamen Wölfe“. Seine Botschaft für potenzielle Attentäter: „Nimm ein großes Messer“, das reicht schon.

weiterlesen