IS entführt direkt aus einer Kirche dutzende Christen


Bild: nationalreview.com
Bild: nationalreview.com
Der Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben der syrischen Opposition Hunderte Menschen aus der Stadt Karjatain in Syrien verschleppt


kath.net

Der Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben der syrischen Opposition Hunderte Menschen aus der Stadt Karjatain verschleppt, darunter Dutzende Christen. Dies berichtet die Syrische Beobachterstelle für Menschenrechte am Freitag wie die Tageszeitung „Kurier“ berichtet. Einige der Christen, darunter auch Frauen und Kinder, wurden direkt aus einer Kirche heraus entführt. Die IS besetzt derzeit weite Teile Syrien und des Iraks und hat dort ein Kalifat ausgerufen. Vor wenigen Tagen hatte der Vatikan davor gewanrt, den IS als ein staatliches oder territoriales Gebilde anzuerkennen. Die internationale Gemeinschaft dürfe sich nicht mit der Eroberung von Gebieten durch den IS und dem Aufbau staatlicher Strukturen abfinden, teilte der vatikanische Außenminister Paul Richard Gallagher der italienischen Tageszeitung „La Stampa“ mit.