Frankreich: Katholiken stehen unter Polizeischutz – Gottesschutz nicht ausreichend?


Themenbild. reuters
Die katholischen Kirchen in Frankreich stehen unter erhöhtem Polizeischutz zur Vorbeugung vor Terroranschlägen. Der Anlass: Am 15. August feiern die Katholiken „Mariä Himmelfahrt“; dazu werden allein in der Pariser Kathedrale Notre Dame etwa 150.000 Besucher erwartet.


kath.net

Die katholische Bischofskonferenz empfiehlt den Kirchgängern, besonders wachsam zu sein und während der Messe keine Taschen unbeaufsichtigt liegen zu lassen. Am selben Tag wollen die katholischen Kirchen außerdem um 12 Uhr aus Solidarität mit verfolgten Christen im Nahen Osten ihre Glocken läuten. Schon im April verschärfte die französische Polizei die Schutzmaßnahmen für 178 Kirchen, nachdem ein Anschlag im Pariser Vorort Villejuif vereitelt worden war.

weiterlesen