Osttirol: 94 Weltkriegs-Brandbomben auf Gletscher entdeckt


Der Fund wurde in der Venedigergruppe gemacht / Bild: APA
Gletscherspalten gaben auch Wrackteile einer JU-52-Maschine frei. Ein Teil der Brandbomben war noch scharf.


Die Presse

Am Umbalkees in Osttirol (Venedigergruppe) wurden am Wochenende 94 britische Stabbrandbomben aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen und von Experten des Entminungsdienstes in Sicherheit gebracht. Nach Angaben der Polizei waren die Kriegsrelikte zum Teil noch scharf. Außerdem wurden Wrackteile einer „JU 52“ sichergestellt und mithilfe der Bergrettung Prägraten ins Tal gebracht.

Die Brandbomben, die oberhalb der Flugzeugwrackteile gefunden wurden, enthielten Phosphor, das mit Wasser nicht löschbar war. Die Alliierten warfen diese über Städten des „Dritten Reiches“ ab. Vermutlich wurden sie in diesem Fall von einem britischen Flugzeug beim Überflug über den Gletscher entsorgt, berichtete Bergrettungschef Friedl Steiner der APA.

weiterlesen