Wenn Knöpfe in der Kollekte landen


Bild: tilly
Bild: tilly

In Kollektenkörbchen und Klingebeuteln finden sich neben Bargeld oft auch ganz andere „Opfergaben“: Knöpfe, Kronenkorken, Plastikmarken für Einkaufswagen, Büroklammern oder gar ein Glücksschweinchen.

kath.net

Das berichteten Pfarrer und Küster dem österreichischen Rundfunk ORF (Wien). So etwas passiere wohl unabsichtlich, etwa wenn unregelmäßige Kirchenbesucher von der Kollekte überrascht würden, sagte Pfarrerin Edith Schiemel von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Wien-Gumpendorf. Bisweilen seien auch Münzen von Fremdwährungen zu finden, so die Gemeindemitarbeiterin der Lutherischen Stadtkirche in Wien, Hannelore Köhler. Aber das sei seit der Einführung des Euro seltener geworden. Einmal habe sich auch jemand während des Gottesdienstes aus der Kollekte bedient. Doch allermeist werde Geld eingelegt.

weiterlesen