„Die Türkei bekämpft den IS nicht“


# Cemil Bayik betont, die PKK sei nicht im Krieg mit der Türkei Foto: Zagros
Cemil Bayik gilt hinter Abdullah Öcalan als Nummer zwei der kurdischen PKK. Er wirft der Türkei vor, die Terrormiliz Islamischer Staat nicht zu bekämpfen. Für Erdogan hat er eine Warnung parat.


Von Deniz Yücel|DIE WELT

Die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) fordert im Konflikt mit der Türkei internationale Vermittler. Die USA könnten diese Rolle übernehmen, sagte Cemil Bayik der „Welt am Sonntag“.

Bayik gilt hinter dem inhaftierten Abdullah Öcalan als Nummer zwei der Organisation und ist offiziell Kovorsitzender der PKK-Dachorganisation Union der Gemeinschaften Kurdistans (KCK). Er lebt in den Kandil-Bergen im Nordirak, wo die türkische Luftwaffe seit Mitte Juli Stellungen der PKK bombardiert und wo ihn der Korrespondent der Zeitung zum Interview traf.

weiterlesen