Wenn der Fremdenhass eskaliert


Mit Deutschlandflaggen gegen Flüchtlinge: Gegner der Asylbewerberunterkunft in Heidenau © DPA
Freital, Meißen, Dresden, Heidenau: Die Namen sächsischer Städte werden zum Synonym für Ausländerfeindlichkeit. Nicht nur Rechtsextreme zeigen inzwischen öffentlich Fremdenhass.


stern.de

Der rechte Mob und mit ihm viele Bürger zeigen in Heidenau offen ihren Ausländerhass. Als am Freitagabend die ersten Flüchtlinge in einem ehemaligen Baumarkt in der Kleinstadt bei Dresden Quartier beziehen wollen, versammeln sich Hunderte Menschen auf den Straßen der Kleinstadt zum Protest. Die rechtsextreme NPD hat dazu aufgerufen. Doch beileibe nicht alle Anwesenden gehören zur rechtsextremen Szene. Auch viele Anwohner haben sich eingefunden.

weiterlesen