Brandstiftung: Flüchtlings-Unterkunft in Brandenburg abgebrannt


Eine geplante Notunterkunft für Flüchtlinge ist im brandenburgischen Nauen (Havelland) niedergebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. In Nauen hatte es in diesem Jahr mehrfach Demonstrationen gegen die geplante Aufnahme von Asylbewerbern gegeben.

Deutsch Türkische Nachrichten

Eine geplante Notunterkunft für Flüchtlinge hat im brandenburgischen Nauen (Havelland) westlich von Berlin gebrannt. Das Feuer an der Sporthalle hatte sich bei seiner Entdeckung am frühen Dienstagmorgen bereits auf das gesamte Gebäude ausgebreitet, wie die Polizei in Potsdam mitteilte. Die Feuerwehr habe sich deshalb dazu entschlossen, die Halle kontrolliert abbrennen zu lassen. Verletzt wurde nach ersten Angaben niemand. Die Polizei ging nach den bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Ein technischer Defekt sei höchst unwahrscheinlich, hieß es. Spezialisten sollen die Ursache am Vormittag eingehender untersuchen.

weiterlesen