Scientology und Zeugen Jehovas missionieren bei Flüchtlingen


Die Zeugen Jehovas wollen auch in Flüchtlingsheimen missionieren Bild.dpa
In die Flüchtlingsunterkünfte kommen in jüngerer Zeit nicht nur Vertreter der großen Kirchen, sondern auch Scientologen und Zeugen Jehovas. Viele Asylsuchende fühlen sich von ihnen belästigt.

DIE WELT

Politiker, Kirchenvertreter und Menschenrechtler bezeichnen Missionierungsversuche von Scientologen und Zeugen Jehovas in Flüchtlingsunterkünften als bedenklich. „Es ist schon problematisch, wenn man hier ankommende Flüchtlinge gleich missionieren will“, sagt Angelika von Loeper, Vorsitzende des Flüchtlingsrates Baden-Württemberg und Mitglied im Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Pro Asyl.

Das baden-württembergische Integrationsministerium zieht einen Vergleich: Im Gegensatz zu Scientology und den Zeugen Jehovas leisteten die Wohlfahrtsverbände der beiden großen Kirchen, Caritas und Diakonie, praktische Hilfe und Unterstützung“, sagt Ministeriumssprecher Christoph Häring: „Die machen ihren Job genauso wie die Hilfskräfte, die ja auch nicht im Rettungswagen missionieren.“

weiterlesen