Fußball in Berlin: „Scheiß Jude“, „Scheiß Araber“ – Prügelei


dpa
„Scheiß Jude“ war das Stichwort. Dann ging es auf dem Sportplatz Harbigstraße in Charlottenburg handfest zu. Statt zu einem Fußballspiel zwischen dem jüdischen Sportverein TuS Makkabi III und Meteor 06 III kam es am Sonntag-Nachmittag zu einer Massenschlägerei. 21 Spieler und Zuschauer prügelten sich, was das Zeug hielt.

Von Claudia Wilms|Berliner Kurier

Ein Zuschauer soll den Streit vom Zaun gebrochen haben. Er schrie einen Makkabi-Spieler mit „Scheiß Jude“ an. Dieser ließ sich die fiese Beschimpfung nicht bieten, brüllte zurück: „Scheiß Araber.“ Schon war es passiert. Die Polizei mischte mit – es gab zwei Verletzte. Das Spiel in der untersten Kreisklasse wurde abgebrochen. Es werde angesichts antisemitischer Beleidigungen der Spieler geprüft, ob der Staatsschutz die Ermittlungen aufnehmen soll.

weiterlesen