Kuppelhilfe im Internet: „Du sollst keine Nichtjuden heiraten…“


Ein junge Frau mit Kippa – der Kopfbedeckung religiöser jüdischer Männer (picture-alliance / dpa / Britta Pedersen)
Die Liebe fürs Leben finden – kein leichtes Spiel. Wer als junger jüdischer Mensch jemanden mit der gleichen Religion in Deutschland sucht, muss entweder auf einen großen Zufall hoffen oder sich Hilfe suchen. Viele Juden hierzulande entscheiden sich immer häufiger für die zweite Variante. Mittlerweile gibt es spezielle Kuppelwebseiten oder Shabbatfeiern für Singles.

Von Samuel Acker|Deutschlandfunk

Im Innenhof der Jüdischen Gemeinde Osnabrück wird gegrillt. Bei koscheren Würstchen und Pommes sitzen rund zwanzig junge Menschen. Sie plaudern auf Russisch, Deutsch, Englisch und Hebräisch. Darunter ist auch Tanja aus Düsseldorf.

„Ich möchte einen passenden Mann finden. Ich suche die Liebe meines Lebens. Und ich denke, das ist eine gute Gelegenheit, und wenn das Schicksal so will, dann werde ich hier jemanden finden“

Die 30-Jährige nimmt an einem Single-Shabbat teil. Junge jüdische Männer und Frauen aus ganz Deutschland sind dafür zusammen gekommen. Auf dem Programm stehen Seminare von Rabbinern aus Israel zu Themen wie „Die jüdische Sicht aufs Heiraten“. Aber es wird auch getanzt, Minigolf gespielt, und eben gegrillt.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.