Bistum Mallorca fordert Haft für sechs jugendliche Störer einer Messe


justiz_grossSechs Jugendliche waren 2014 bei der Sonntagsmesse in die Kirche Sant Miquel in Palma de Mallorca eingedrungen, um lautstark für eine Liberalisierung des Abtreibungsgesetzes zu demonstrieren.

kath.net

Das Bistum Madrid hat vierjährige Haftstrafen für die Mitglieder einer Gruppe jugendlicher Kirchenstürmer gefordert. Das Bistum wirft ihnen die Verletzung religiöser Gefühle durch eine Protestaktion im Februar 2014 vor, wie die Tageszeitung «El Pais» berichtet.

Demnach waren die sechs Jugendlichen bei der Sonntagsmesse in die Kirche Sant Miquel in Palma de Mallorca eingedrungen, um lautstark für eine Liberalisierung des Abtreibungsgesetzes zu demonstrieren. Nun müssen sich die Täter vor Gericht verantworten. Auch die Staatsanwaltschaft fordert laut «El Pais» eine Haftstrafe: eineinhalb Jahre für jeden Angeklagten. Die Kirchenstörer berufen sich auf die Meinungsfreiheit.