Jüdischer Ruhetag: Fußballverbot am Sabbat – Israel droht Spielerstreik


Israel Football Association ההתאחדות לכדורגל בישראל Bild: wikimedia.org/

Ein israelisches Gericht hat entschieden: Am Sabbat darf kein Fußball gespielt werden. Der Sportverband ist empört und droht mit einem Generalstreik – in allen Ligen, unbefristet, an jedem Tag der Woche.

SpON

Der Fußball soll ab dem 12. September in allen israelischen Spielklassen ruhen. Damit droht der israelische Fußballverband – falls nicht doch noch ein gerichtlich verfügtes Spielverbot am Sabbat zurückgenommen wird. „Sollte die Regierung uns Fußballspiele am Sabbat nicht weiter erlauben, wird der Spielbetrieb von der ersten Liga bis hinunter zu den Jugendklassen an allen Wochentagen eingestellt“, sagte Eitan Dotan, ein Sprecher des israelischen Fußballverbands, der Nachrichtenagentur AFP.

Ausgelöst wurde der sportpolitische Konflikt durch ein im August verkündetes Urteil des Arbeitsgerichts in Tel Aviv, das ab dem 12. September Fußballspiele am jüdischen Ruhetag untersagt. Dieser dauert vom Sonnenuntergang am Freitag bis zum Samstagabend. Damit folgten die Richter der Klage einiger Profifußballer, die als gläubige Juden auf die Einhaltung der strikten Sabbatregeln nicht mehr verzichten wollten.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.