Kentucky: Standesbeamtin kämpft gegen Homo-Ehe


Protest in Kentucky gegen die radikal christliche Standesbeamtin. Foto: AFP
Zählt Gottes Wort oder das Oberste Gericht? Eine evangelikale Standesbeamtin in Kentucky verweigert Homosexuellen trotz Anordnung den Trauschein.

Von Damir Fras|Frankfurter Rundschau

Kim Davis hat ihr Leben „Jesus Christus übergeben“. Die Beamtin aus dem US-Bundesstaat Kentucky weigert sich mit dieser Begründung, gleichgeschlechtlichen Paaren Trauscheine auszustellen, obwohl ihr das sogar der Oberste Gerichtshof in Washington Anfang der Woche aufgetragen hat. Für ihren Widerstand gegen die Homo-Ehe könnte die Frau nun eine Geldstrafe erhalten oder sogar ins Gefängnis gesteckt werden.

Die Stimmung war schnell ein wenig aufgeheizt, als sich David Ermold und David Moore am Dienstag im Standesamt der Kleinstadt Morehead einfanden, um wieder einmal zu versuchen, einen Trauschein von Kim Davis zu bekommen. Mit dabei waren Journalisten und Kameraleute, die Zeugen eines bemerkenswerten Dialogs wurden. Sie würden das Büro erst verlassen, wenn sie getraut seien, sagten Ermold und Moore.

weiterlesen