Streik der christlichen Schulen in Israel dauert an


Bild: phhesse/flickr
Bild: phhesse/flickr

Seit drei Tagen streiken die christlichen Schulen in Israel, und ein Ende ist nicht in Sicht. „Solange keine Lösung erreicht ist, werden die 47 Schulen geschlossen bleiben“, sagte Pater Abdel Masih Fahim, Direktor des Büros für Christliche Schulen, am Donnerstag dem epd

evangelisch.de

Mit dem Streik protestieren die Schulen gegen drastische Kürzungen der staatlichen Zuwendungen. „Wir erhalten nur noch 34 Prozent dessen, was uns zusteht“, kritisiert Fahim.

Rund 33.000 Schüler sind betroffen, christliche wie auch muslimische. Der Streik wird begleitet von Demonstrationen, an diesem Freitag in Haifa. Bei einer Audienz für Israels Präsident Reuven Rivlin forderte Papst Franziskus am Donnerstag im Vatikan „eine angemessene Lösung“ für das Problem.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.