Gauhar Besmil: Leiterin eines Berliner Flüchtlingsheims – „Religion ist Privatsache“


Die Afghanin Gauhar Besmil leitet ein Heim für Asylbewerber in Berlin. Sie toleriert keine Gewalt und keine Prediger im Haus. Die 61-jährige Muslimin sagt: „Religion ist Privatsache.“

SpON

Gauhar Besmil, 61, leitet als Angestellte der Arbeiterwohlfahrt (Awo) das Awo-Refugium in Berlin-Charlottenburg. Die zweifache Mutter kam vor mehr als 40 Jahren aus Afghanistan nach Deutschland und besitzt auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

„Ich leite seit März die kleinste Erstaufnahme in Berlin, ein umgebautes Hostel am Kaiserdamm in Charlottenburg. Wir verfügen über 34 Zimmer, in die wir in der Regel höchstens drei Betten stellen. Jeder Raum hat eine Nasszelle, Badewanne, WC, Waschbecken. Es herrscht eine gute Atmosphäre, ich merke das daran, dass viele Menschen entspannt wirken und oft lächeln. Auch wenn sie zum Teil Schreckliches durchgemacht haben.

weiterlesen