Christliche Schulen in Israel demonstrieren gegen Budgetkürzungen


Bild: phhesse/flickr
Bild: phhesse/flickr

In Israel haben am Sonntag nach Veranstalterangaben mehr als 10.000 Christen gegen eine Kürzung öffentlicher Gelder für christliche Schulen demonstriert.

evangelisch.de

Sie versammelten sich vor dem Büro von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu in Jerusalem, um ihrer Forderung nach mehr finanzieller Unterstützung Nachdruck zu verleihen. Die Demonstranten waren in Bussen aus Nazareth, Akka, Ramla und aus anderen Teilen des Landes angereist.

Pater Abdel Masih Fahim, Direktor des Büros für Christliche Schulen, sagte dem epd, das israelische Erziehungsministerium trage inzwischen nur noch ein Drittel der Unterrichtskosten. Umgerechnet etwa 45 Millionen Euro wären nötig, um die jährlichen Unterrichtskosten zu decken. „Wir bekommen heute umgerechnet circa 15 Millionen Euro für insgesamt 47 Schulen“, sagte der Pater.

weiterlesen