Wiedereintritt in die Kirche im Wald


Nikolskoe überm Wannsee, Kirche St. Peter und Paul. – Foto: Mike Wolff, TSP
In der idyllischen Kirche St. Peter und Paul auf Nikolskoe kann man jetzt in die Kirche zurückkehren. Dort gibt es eine „Wiedereintrittsstelle“.

Von Benjamin Lassiwe|DER TAGESSPIEGEL

Kraftvoll peitschen Wind und Regen die Wellen der Havel. Nur wenige Spaziergänger wagen den Weg von der Pfaueninsel nach Nikolskoe, wo die Glocken der einst auf Veranlassung von König Friedrich Wilhelm III. erbauten Kirche St. Peter und Paul zur Einkehr rufen. An jedem Sonntag um 15 Uhr finden hier Gottesdienste für Ausflügler statt – und künftig soll hier sogar der Wiedereintritt in die evangelische Kirche möglich sein.

„Wiedereintrittsstelle St. Peter und Paul“ steht auf einem lilafarbenen Banner am Eingang der Kirche – immer nach dem Sonntagsgottesdienst stehen hier künftig Pfarrer im Ruhestand für Menschen bereit, die einst die evangelische Kirche verließen und nun in sie zurückkehren möchten, aber den Weg zur eigentlich zuständigen Wohnortgemeinde scheuen.

weiterlesen