Wien: Evangelische Ausstellung über Luthers Antisemitismus


luther_1„Drum immer weg mit ihnen!“: Diesen markig-aggressiven Ausspruch Martin Luthers über die Juden seiner Zeit haben die Gestalter als Titel einer Ausstellung gewählt, die ungeschönt über den Antisemitismus Luthers und die „dunkle Seite der Reformation“ informieren will.

kathweb

Die ab 27. September in vier evangelischen-lutherischen Kirchen in Wien geöffnete Schau aus Deutschland wurde vom „Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit“ für Österreich adaptiert. Aufgezeigt werden nicht nur die Intoleranz Luthers gegenüber dem Judentum seiner Zeit, sondern auch die Vorgeschichte dieser Haltung, die Rezeption des lutherischen Antijudaismus im „Dritten Reich“ sowie die Frage nach den Konsequenzen für heute, heißt es in der Ankündigung des Evangelischen Pressedienstes (epdÖ).

Im ersten von sieben Ratschlägen Martin Luthers, wie Christen mit Juden umgehen sollen, findet sich auch ein Aufruf zu offener Gewalt. Luther empfiehlt, „dass man ihre (der Juden, Anm.) Synagoge oder Schulen mit Feuer anstecke und, was nicht verbrennen will, mit Erde überhäufe und beschütte, dass kein Mensch einen Stein oder Schlacke davon sehe ewiglich. Und solches soll man tun, unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren…“.

weiterlesen

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.