Flüchtlinge, evangelikale Angst und viel Dummes


DerverzweifelteJesusWas für eine verrückte Welt! Jahrzehntelang wagte kaum ein Deutscher, öffentlich zu sagen, er sei stolz auf Deutschland. Nun zeigen die „Germany“-Rufe aus Tausenden Kehlen am Budapester Hauptbahnhof: Deutschland ist für Hilfesuchende aus aller Welt zum Sehnsuchtsland Nr. 1 in Europa geworden.

Von Helmut Matthies|kath.net

Doch können wir die Erwartungen erfüllen? Wer spendet in 14 Tagen noch am Münchner Hauptbahnhof Lebensmittel für die in überfüllten Zügen Anreisenden? Wer räumt Turnhallen und Gemeindehäuser für die jetzt schon vermutete eine Million Menschen, die bis Jahresende zu uns kommen – ohne unsere Sprache und Werte zu kennen (15 bis 20 Prozent sind Analphabeten)? Die sozialistische „Linke“ und viele Grüne wollen am liebsten alle reinlassen, und SPD und CDU/CSU trauen sich kaum, auf die Konsequenzen hinzuweisen, so groß erscheint die Euphorie in den Medien über die glücklich machende Hilfsbereitschaft. Kaum einer weist darauf hin, dass im 1. Halbjahr über 80 Prozent ohne Pässe einreisten (welche Chance für Islamisten!).

weiterlesen

4 Comments

  1. Nickpol
    Die Werte sind aus Statistiken
    Man kann nicht Erdteile verallgemeinern
    Obervolta, Chad und Mali haben unter 20% Analpabeten
    Sierra Leone, Marokko, Benin um 35%
    Sudan, Ägypten, Guinea, Haiti über 60%

    Liken

  2. In der muslimen Welt sind 75% Prozent der Menschen Alalphabeten. selbst in Ländern mit Schulwesen nach unseren Kriterien wie etwa in Ägypten sind 60% Analphabeten, dagegen in Afghanistan 95%. Dort sind selbst 90 % der Mullahs Analphabeten und unterrichten in Koranschulen den Koran

    Bei Befragungen geben viele Muslime Schulbildung an und meinen den Besuch einer Koranschule. Dort wird keine Bildung vermittelt, sondern nur Koransuren auswendig gelernt und Märchen über Mohammed erzählt. Die höchste wissenschaftliche Ehre erreicht, wer den ganzen Koran auswengi aufsagen kann.

    Liken

    1. Na emporda, machst du dir wieder deine Welt und verkündest kruden Blödsinn.
      Die meisten Analphabeten gibt es in Indien, gefolgt von China.
      Afghanistan hat eine Analphabetenrate von rd. 70%, Stand 2011.
      Als Region ist Afrika diejenige, die die meisten Analphabeten hat.
      Ich hoffe, du kannst Statistiken lesen:

      http://de.statista.com/statistik/daten/studie/37211/umfrage/analphabetenquote-ausgewaehlter-laender/

      Wenn es gegen Muslime geht, schein dein Gehirn zu retardieren.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.