Kim Davis unter Auflagen aus Gefängnis freigekommen


Kim Davis (l) mit ihrem Mann Joe Davis vor dem Gefängnis in Grayson am Dienstag nach ihrer Entlassung. – Foto: AFP
Sie hatte sich der Entscheidung zur landesweiten Einführung der Homoehe in den USA widersetzt und war in Beugehaft geschickt worden. Nun ist die Standesbeamtin Kim Davis wieder freigekommen.

DER TAGESSPIEGEL

Die US-Standesbeamtin Kim Davis, die wegen der Verweigerung von Trauscheinen für Homosexuelle ins Gefängnis musste, ist unter Auflagen wieder freigekommen. Bundesrichter David Bunning ordnete am Dienstag die Freilassung der 49-Jährigen an und untersagte ihr zugleich, das Ausstellen von Heiratsurkunden in ihrem Bezirk im Bundesstaat Kentucky zu behindern. Vor dem Gefängnis wurde Davis von einer jubelnden Menge empfangen. Bunning hatte die evangelikale Christin vergangenen Donnerstag in Beugehaft geschickt, weil sie sich der Entscheidung des Obersten Gerichtshofs zur landesweiten Einführung der Homoehe widersetzt hatte.

weiterlesen